Ermittlungsgruppe „Garage“ präsentiert umfangreiches Diebesgut

EG Garage - Titelbild

Ein echter Volltreffer gelang der Kriminalpolizei bereits im November 2017. In einer Garage in Freiburg-Lehen stellten die Ermittler damals umfangreiches Diebesgut sicher, darunter Schmuck, Uhren, Bargeld, Münzen und aufgebrochene Tresore.

Die daraufhin eingerichtete Ermittlungsgruppe „Garage“ hat seitdem viele Puzzlestücke zusammengesetzt. Nicht nur konnte ein Großteil der rund 15.000 Asservate einzelnen Straftaten zugeordnet werden. Im Februar 2018 gingen der Kriminalpolizei auch zwei Tatverdächtige ins Netz, denen zahlreiche Straftaten nachgewiesen werden konnten.

Aber die Arbeit der Ermittler ist damit noch nicht beendet: Um der Bevölkerung eine Identifizierung ihrer entwendeten Wertgegenstände zu ermöglichen, findet bei der Kriminalpolizei Freiburg vom 17.04.2018 bis zum 21.04.2018 eine Ausstellung der bislang nicht zugeordneten Beweismittel statt. Betroffene Personen haben die Möglichkeit, diese nach telefonischer Terminvereinbarung zu besuchen (0761/882-5257). Vorab können Bilder der sichergestellten Gegenstände auch in diesem Beitrag betrachtet werden.

zurück